Hin und wieder zurück – Die Geschichte einer Sonnenschutz-Dusche – Julie Soley
Immer den Anwender im Fokus der Innovation
März 21, 2018
Die 2. Finanzierungsrunde – Ein Startup BuzzWord-Bingo
März 11, 2019

Hin und wieder zurück - Die Geschichte einer Sonnenschutz-Dusche

Die Herren der Dusche haben in 2018 eine anstrengende Reise hinter sich. Über Stock und Stein, über Berge und Täler hinweg. So manche Freude, so mancher Kampf. Wir begegneten faulem Zauber und durchschritten tiefe Höhlen, um am Ende wieder Licht zu sehen. Eine wahrlich bezaubernde Reise.

Den kurzen semantischen Ausflug in Tolkiens Welt konnten wir uns nicht verkneifen. Als begeisterte Filmfans bleibt in unserem Büro kaum jemand von einem schnittigen Filmzitat verschont. Doch birgt eine jede Startup-Reise gewissen Analogien mit Filmen, insbesondere jene, welche Berge und Täler beinhalten. Bilbos Reise durch Mittelerde lag da also nicht so fern.

Aber nun zur Sache:
Julies Welt hat sich in 2018 mehrfach verändert. Waren wir noch zu Beginn des Jahres in unserer beschaulichen Bastelstube in Neustadt, so zog uns der Wunsch nach etwas mehr Professionalität und die Zusammenarbeit mit einem Elektrotechnik-Unternehmen nach Speyer. Die Räumlichkeiten waren hübscher, vorzeigbar für Investoren und potenzielle Kunden. Die zentrale Aufgabe, welche wir in 2018 bewältigen mussten, war die Folgefinanzierung für unser Startup zu erreichen. Die Suche nach einem passenden Privatinvestor, welcher neben Geld auch Knowhow/Netzwerk/Produktionskapazitäten einbringen kann, war keine einfache Aufgabe. Kurz vor dem Ziel, sprang der eine ab. Für manche Investoren war unser Finanzbedarf zu gering…andere adressierten nur digitale Geschäftsmodelle. So kam es, dass wir eine Durststrecke überstehen mussten, welche bis zum Ende des Jahres anhielt.

Zudem mussten wir schweren Herzens eine Säule unseres Teams ziehen lassen. Daniel entschied sich für einen neuen beruflichen Weg und schied aus dem Startup aus. Dunkle Stunden mussten wir überstehen. Dezimiertes Team, kein Investor, Stillstand.

Wir verließen das schöne Speyer wieder. Es war nur ein kurzes Vergnügen. Neuer Firmensitz wurde das Wohnzimmer von Geschäftsführer Carsten in Neustadt. Also zurück zu den Anfängen. So begannen wir in 2016. Alle Möbel und unsere Sonnenschutz-Dusche wurden eingelagert. Gut verpackt und nur darauf wartend, wieder in den Einsatz zu kommen. Damit jedoch nicht genug. Wir mussten uns aus unserem Unternehmen selbst entlassen, um die Liquidität zu schonen. Zahlungsverpflichtungen gegenüber Krankenkassen und Finanzamt sind nicht auf die leichte Schulter zu nehmen…und als Geschäftsführer muss man stets auch Haftungsthemen im Blick behalten. Auch das ist eine Facette von Startup. Die dunkle Talsohle ist erreicht. Doch sollten wir danach wieder Licht erblicken…

Wie in Tolkiens Romanen kam in dunkler Stund auch uns ein weißer Ritter zur Hilfe ins Gefecht geritten. Ein Ritter, der Daniels Position übernahm und uns sogleich vorantrieb. Hendrik stieg bei Julie Soléy ein und ist seither für Marketing & Sales zuständig. Gemeinsam arbeiteten wir weiter an unserer Vision, richteten das Unternehmen neu aus und so kam es, wie es kommen muss, wenn man hartnäckig bleibt und nicht aufgibt:

Am 18.09. erhielten wir die frohe Kunde, dass zwei Privatinvestoren einsteigen wollen. Die Zukunft leuchtete wieder und neue Wege öffneten sich. Wie neugeboren ergaben sich Potenziale für die Weiterentwicklung der Sonnenschutz-Dusche, die Produktion, den Vertrieb. Ein Neustart stand also bevor.

Das alles hat aber auch seinen Preis. Die Verhandlungen begannen… Aber diese Geschichte erzählen wir euch ein anderes Mal.